Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles



Seiteninhalt

Chronik

Chronik

Die Wurzeln der FREIEN WÄHLER reichen wohl bis in das Jahr 1948 zurück. Aufgrund gesicherter Quellen kann aber davon ausgegangen werden, daß die FREIEN WÄHLER (Freie Wählerschaft) als selbständige politische Gruppe erstmals bei den Gemeindewahlen vom 18. März 1956 in Erscheinung getreten sind. Für die FREIEN WÄHLER zogen damals Heinz Hilleprandt, ( 2.Bürgermeister) und Dr.Alfred Winkler in den Stadtrat.

Im Jahr 1960 waren bereits 4 Stadträte von den FREIEN WÄHLERN. Heinz Hilleprandt wurde erneut 2. Bürgermeister. Die weiteren Stadträte waren Dr. Alfred Winkler, Theodor Schön (er war von der Bayernpartei zu den FREIEN übergetreten) und Phillip Braun.

Am 13. April 1970 gelang es den FREIEN WÄHLERN unter der Führung von Phillip Braun, daß Rupert Klauber zum 1. Bürgermeister der Stadt Neuötting gewählt wurde.

In der Amtszeit von Bürgermeister Rupert Klauber konnten eine Reihe von bedeutenden Maßnahmen in Neuötting verwirklicht werden.

Die Stadtratswahl am 18.03.1984 brachte den FREIEN WÄHLERN mit 20,9% der Stimmen das zweitbeste Ergebnis nach 1960 ein und wurde mit 4 Mandaten belohnt. Dr. Rolf Eschstruth, Franz-Xaver Lohmaier, Egon Scheich und Oskar Hofstetter hießen die Stadträte der FREIEN WÄHLER.

In der Stadtratswahl vom 18. März 1990 konnten die FREIEN WÄHLER mit Franz-Xaver Lohmaier, Oskar Hofstetter sen. und Karl-Heinz Niederhammer drei kommunalpolitisch erfahrene Stadträte einbringen.

Auch in den nächsten zwei Wahlperioden gelang es den Stadträten der FREIEN WÄHLER durch sachliche und kompetente Kommunalpolitik zu überzeugen, bürgernahe Entscheidungen im Stadtrat mitzutragen, sowie richtungsweisende Anträge von weitreichender Bedeutung einzubringen.

2008 konnten die FREIEN WÄHLER Neuötting ihr bisher bestes Ergebnis erringen. Erstmals zogen sie mit 5 Sitzen in den Stadtrat ein. Leider mussten wir in dieser Wahlperiode von unserem langjährigen Mitglied, Stadtrat und Bürgermeistervertreter Karl-Heinz Niederhammer abschied nehmen, der einem Krebsleiden erlag.

Geschuldet auch diesem schmerzlichen Verlust und dem Wegzug des Stadtrats Manfred Zallinger, eines der profiliertesten Kommunalpolitikers Neuöttings, fielen die FREIEN WÄHLER Neuötting bei der Stadtratswahl am 16.März 2014 wieder auf 2 Sitze zurück.

Unsere Vertreter im aktuellen Stadtrat sind:
Oskar Hofstetter
Bernd Jändl



Stimmenanteile der FREIEN WÄHLER im Neuöttinger Stadtrat:
1956: 20,09 %
1960: 23,83 %
1966: 14,06 %
1972: 15,27 %
1978: 8,78 %
1984: 20,87 %
1990: 16,30 %
1996: 17,38 %
2002: 13,5 %
2008: 24,1%
2014: 12,0 %